Trauerreden

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen"

Albert Schweitzer

 

Es ist schwer, Abschied von einem nahestehenden Menschen nehmen zu müssen. Ganz besonders von lieben vertrauten Angehörigen. In dieser Stunde ist es gut zu wissen, sich in der Abschiedsstunde auf eine gut ausgebildete, verständnisvolle und einfühlsame Trauerrednerin stützen zu können.

Generell betreut das Bestattungshaus Kübke alle Konfessionen. Doch auch die Trauerrede aus dem eigenen Haus wird gern angenommen. Sie ist im besonderen das Markenzeichen des Bestattungshauses Kübke.

In ausführlichen Vorgesprächen mit den Angehörigen werden alle wichtigen Daten und Lebensumstände besprochen. Die Rede selbst, eingerahmt von Musik, spiegelt das Leben des Verstorbenen wieder, bis hin zu Rückschlüssen und Vermächtnissen. Die Worte lassen Geschehnisse und Erlebnisse Revue passieren, als würde der Verstorbene noch einmal in den Kreis seiner Familie und Freunde treten.

Ich begleite Sie ein Stück auf dem Weg ihres letzten Abschieds und so ist es für mich selbstverständlich, jede Rede so einzigartig und unverwechselbar zu gestalten, wie es auch das Leben des verstorbenen Menschen war.

Musik beginnt, wo Worte enden. Die musikalische Umrahmung ist ein nahezu unverzichtbarer Bestandteil einer würdigen und einfühlsamen Verabschiedung von einem Verstorbenen.

Es ist das letztmalig in der Öffentlichkeit gesprochene Wort, welches in einem hohen Grad Trost und Zuversicht vermittelt. Finden Sie Ihren eigenen Weg um Abschied zu nehmen. Das Gefühl, dass Ihr geliebter Verstorbener nicht vergessen wird, dass er in Ihrer Erinnerung weiterlebt, ist eine Möglichkeit Ihren Schmerz zu lindern.

Ute Kübke

Hintergrundbild